Der Garantiezins soll ab 2017 auf 0,9% sinken – lassen Sie sich nicht “verunsichern”!

Der Unterschied zu heute: Bei einer Laufzeit z.B. von 30 Jahren entwickelt sich 1,- Euro mit  Zinseszins …

  • derzeit 1,25 % = 1,25 % geteilt durch 100 hoch 30 = 1,0125 hoch 30 = 1,45 Euro
  • ab 2017 0,9% = 0,9 % geteilt durch 100 hoch 30 = 1,0090 hoch 30 = 1,31 Euro

Das bedeutet, im Vergleich zu risikoreicheren Anlagen, der eine Euro, den Sie in die Altersvorsorge gesteckt haben, bleibt erhalten!

Bei bei mindestens 0,9 % Zinsen (Garantiezins) kommen sogar noch 31 Cent hinzu.

Wenn Sie ein staatlich gefördertes Produkt, wie z.B. Riester oder Rürup wählen, dann erhöht sich die Rendite durch individuelle Zulagen bzw. persönliche Steuerersparnisse um einen beträchtlichen Anteil.

Sie wollen ein höheres Risiko eingehen? Sie können ein fondsbasiertes Produkt wählen. Bei fondsbasierten Produkten legt der Versicherer einen Teil der Beiträge in die von Ihnen gewählten Fonds an. Sie nehmen dann auch teilweise an der Marktzinsentwicklung teil. Das kann bedeuten, dass die Rendite besser aussehen wird. Die Rendite für die Fondsanteile können aber auch schlechter sein.

In jedem Fall bleibt bei einer Garantie-Police der eine Euro erhalten!

Eins muss Ihnen klar sein, bei der

  • vorausschauenden Altersvorsorge geht es nicht darum, das schnelle Geld* zu machen -
  • hier ist Sicherheit über einen langen Zeitraum gefragt und steht im Vordergrund!

Stellen Sie sich selbst gegen die drohende Altersarmut ein! Fangen Sie früh genug an, für’s Alter vorzusorgen. Der Gesetzgeber kann das nicht allein.

Ich helfe Ihnen dabei, Ihr individuelles Konzept zu realisieren.

* Schnelles Geld kann man nur mit Geld machen, welches Sie nicht mehr benötigen!